Kontakt

Ich bin seit September 2017 in einer Ausbildung als Industriemechaniker in einer namhaften Firma in Salzgitter. Da ich aus Syrien komme, habe ich natürlich noch etliche Probleme mit der deutschen Sprache.Nach den Sprachkursen konnte ich mich gut in den deutschen Alltag zurechtfinden. Jetzt in der Ausbildung merkte ich aber, dass neben der deutschen Alltagssprache noch viele Fachbegriffe auf mich zukamen.

Es zeigte sich sehr schnell, dass ich in der Berufsschule Probleme bekam. Die Fachtheorie wurde sehr schwierig für mich, da ich einfach die Begriffe nicht verstand und von den ganzen Zusammenhängen ganz zu schweigen.

Im April 2018 habe ich dann bei der abH angefangen. Hier kann ich mir die Zeit nehmen um genau meine Schwierigkeiten zu bearbeiten. Der Dozent Herr Horejsi erklärt mir sehr deutlich und verständlich die Fachbegriffe. Er hat auch ein großes Angebot an Anschauungsmaterial, so dass ich auch Zusammenhänge verstehe, die ich im Grunde gar nicht sehen kann.

Aufgrund der Nachhilfe kann ich den Unterricht in der Berufsschule besser folgen und Inhalte auch verstehen. Der Lernstoff in der Berufsschule wird nun mal sehr schnell vermittelt und besonders für Schüler, der deutschen Sprache nicht so mächtig sind, ist die Nachhilfe wirklich hilfreich.

_______

Ich habe meinen erweiterten Realschulabschluss auf einer Gesamtschule 2017 gemacht.

Nun bin ich seit September 2017 Auszubildende als Elektronikerin für Automatisierungstechnik tätig und hatte am Anfang sehr viele Verständnisprobleme.

In der Berufsschule ging alles immer ziemlich schnell und es wurde kaum darauf geachtet, was für unterschiedliche Menschen sind in der Klasse befanden. Von jung bis alt, Abitur bis teilweise Hauptschulabschluss oder Studium, mal abgesehen von unserem allgemeinen elektronischen Verständnis. Dementsprechend waren meine Noten auch schlecht.

Was soll ich denn machen, wenn der Lehrer in der ersten Stunden herein kommt, uns einen Zettel in die Hand drückt mit sämtlichen elektrotechnischen Kontakten und Bauteilen und sagt, wir sollen jetzt eine Rolltorsteuerung entwerfen.

Ich hatte vorher nie Elektrotechnik und wollte aber auch nicht alles hinschmeißen und beschloss mich zu informieren, wo ich meine benötigten Infos bekomme. 

Dann habe ich mich bei meiner Ausbilderin gemeldet, ob ich mir irgendwo etwas suchen kann, wo man mir alles von Grund auf erklärt und mir wurde die DAA vorgeschlagen und ich meldete mich dort.

Kaum versuchte ich mich hier einzubringen, wurde ich direkt mit elektronischen Wissen von dem Dozenten Herr Horejsi bombardiert, aber verständlich.

Am Anfang konnte ich ihn nur schwer verstehen doch dann wurde mein Wissensstand immer besser und ich verstand mehr.

Nun bin ich im 2. Lehrjahr (Februar 2019) und bin wirklich froh, dass ich mir diese Hilfe geholt habe. Mein Notendurchschnitt hat sich sehr angehoben und ich habe weniger Probleme im Unterricht mitzukommen und Sachen zu verstehen.

_______

Ich bin 17 Jahre alt und Auszubildende im zweiten Lehrjahr.

Ich erlerne den Beruf der Elektronikerin für Automatisierungstechnik und bin seit Anfang der Ausbildung bei der abH. Der Beruf der Elektronikerin ist sehr umfassend und ist mir am Anfang der Ausbildung ziemlich schwer gefallen.

Als eine schöne tüchtige Schülerin, die auch gerne in der Freizeit lernt, war das leider nicht mehr möglich sich selbstständig die Elektrotechnik beizubringen. Durch die unterschiedlichen Wissensstände meiner Kollegen und Kolleginnen, habe ich festgestellt, dass es durchaus einige gibt, die schon sehr viel Vorwissen diesbezüglich mitgebracht haben.

Schon am Anfang meiner Ausbildung habe ich nach der Lösung gesucht, wo ich mich intensiver der Elektrotechnik widme und dabei so viele Fragen stellen kann, ohne den Wissensstand meiner Gruppe zu realisieren. Ich habe also etwas gesucht, wo mir der Beruf um ehrlich zu sein idiotensicher erklärt wird und ich auch Spaß dabei habe. Infolgedessen habe ich beschlossen, mich freiwillig bei der abH anzumelden.

Eine Entscheidung die ich bis heute nicht bereut habe.

Die abH ist meinerseits sehr empfehlenswert und ein sehr gutes Angebot, welches man durchaus während der Ausbildung besuchen sollte.

Durch meine freiwillige Anmeldung bin ich sehr flexibel dabei, d.h. ich besuche die abH mehrmals in der Woche und beziehe mich bei jedem Besuch immer wieder auf das, wo ich Hilfe benötige.

Ich komme dadurch mittlerweile in der Ausbildung viel besser voran und arbeite oftmals gewisse Themenbereiche vor. Durch meine gestellten Fragen und die ausführlichen Antworten meines Ansprechpartners Herrn Horejsi klappt die zusammenarbeit inklusive Selbstständigkeit hervorragend.

Allein anwesend zu sein und zu wissen dort gibt es jemanden der dir helfen kann, ist schon Motivation beim lernen. Deshalb versuche ich erstmals mit allen Mitteln mir Dinge selbstständig beizubringen und anschließend bei verlangen nach Hilfe fragen, um alles viel besser zu verinnerlichen. 

Außerdem nahm ich auch mal an einem kuren Seminar über bessere Lernmethoden teil und mir sind bis heute diese Methoden im Gedächtnis geblieben und versuche sie auch oftmals anzuwenden.

Probiert es einfach mal aus und sammelt eure eigenen Erfahrungen. Vielleicht wird einer von euch ebenfalls beim Lernen dadurch stärker und kann viel motivierter die Ausbildung fortführen bzw. den Arbeitstag starten.

_______

Ich mache eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und stehe kurz vor meiner Abschlussprüfung. 

Durch meine abH-Dozentin, Frau Zeidler habe ich mich in Mathematik von einer 6 auf eine 3 verbessert. Die Prüfungsvorbereitung wird sehr gut unterstützt und die Dozentin hilft immer wenn ich Fragen habe.

In der Schule komme ich jetzt auch besser mit. In der DAA macht das Lernen sehr viel Spaß.

_______

Wir machen gerade bei der DAA einen Vorbereitungskurs, um den Hauptschulabschluss zu erwerben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Lernen sind wir nun gut angekommen und machen viele Fortschritte. In unseren kleinen Gruppe haben wir schnell Freundschaft geschlossen und arbeiten mit einem angenehmen Klassenklima dem Abschluss entgegen.

_______

Ich habe im Juli 2017 einen Integrationskurs bei der DAA in Salzgitter begonnen.

Wir waren alle sehr aufgeregt, weil wir gar nicht so recht wussten, was uns dort erwartet.

Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und damit war auch die erste Aufregung schnell vorbei.

Unsere Lehrerin war immer sehr bemüht, geduldig und verständnisvoll.

Wir haben viel Unterstützung im privaten und persönlichen Bereich durch die Mitarbeiter der DAA erhalten.

Sehr schön war auch, dass wir immer wieder mal ein gemeinsames Frühstück mit den Mitarbeitern organisieren konnten, das haben wir alle sehr genossen.

Am Ende haben wir tatsächlich auch mit einem sehr guten Durchschnitt die DTZ- Prüfung mit dem Ergebnis B1 bestanden.

Vielen Dank an Viola, Frau Gomolla und Frau Quade

Heba K.

_______

Mein Weg zur abH

Ich habe meine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte im Jahre 2015 begonnen. In der Berufsschule kam ich mit den Lerninhalten wirklich nicht klar. Durch meine schlechten Noten wurde mir klar, dass ich etwas tun musste. Meine Arbeitskollegin hat mit die DAA empfohlen und begleitete mich auch, damit ich mich dort anmelden konnte. Ich habe gesehen, dass viele junge Schüler Spaß am Lernen hatten. Mein erster Eindruck von der DAA war sehr nett und höflich. Um die Anmeldung hat sich die DAA total toll gekümmert und nach der Genehmigung begann der Nachhilfeunterricht. Meine Noten in der Schule waren zu Anfang nur vieren und fünfen. Ich wollte und musste definitiv etwas ändern, denn so könnte ich die Abschlussprüfung niemals schaffen.

Durch die Motivation von der abH und meine wöchentliche Mitarbeit wurde das Unmöglich scheinende möglich gemacht und ich habe mich in meinen Zensuren schnell verbessert.

Ich bin sehr zufrieden mit der abH und mit Hilfe von Frau Horejsi habe ich meine Zensuren insgesamt sehr verbessert. In 6 Wochen findet meine Abschlussprüfung statt. Ich werde sehr gut vorbereitet und gehe mit einem guten Gefühl in die Prüfung. Angst ist natürlich da, aber sie gehört ja auch ein wenig dazu.

Also Leute, worauf wartet ihr. abH mach das Unmögliche möglich.