Betriebliche Integrationsbegleitung

Die "Betriebliche Integrationsbegleitung" ist geeignet für Migrant*innen und Geflüchtete, die sich bereits in einem Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis befinden. Es findet in Form von individuell vereinbarten Beratungsterminen, sowohl bei der DAA aber auch im Betrieb, statt.

Die Stabilisierung und Sicherung des Beschäftigungsverhältnisses steht dabei im Vordergrund. Durch Beratung, Begleitung und durch die Entwicklung von realistischen Beschäftigungs- bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten soll die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt gefördert werden.


Unterstützungsangebot

Wir arbeiten in der Einzelberatung, die auch im Betrieb stattfinden kann.

  • Spannungssituationen innerhalb des familiären / beruflichen Umfeldes
  • (Rollen-)Konfliktsituationen im Betrieb
  • Einschränkungen in der Leistungsfähigkeit / Gesundheit
  • Veränderungs- / Entwicklungswünsche
  • Entwicklung einer realistischen Ausbildungs- / Weiterbildungs- oder Berufsperspektive (auf der Basis von Wünschen, Kompetenzen und Potenzialen)
  • anlassbezogene Bewerbungsunterstützung
  • Klärungs- und Problembewältigungsanlässe

Dauer und Termine

Dieses Angebot umfasst mindestens 2, max. 20 Beratungseinheiten innerhalb eines Jahres.

Die Termine finden, nach individueller Absprache, ein- bis zweimal wöchentlich bzw. monatlich statt. Die Gespräche können bei der DAA oder je nach Kundenwunsch auch im Betrieb abgehalten werden.